Menü

Teegeschirr aus Gußeisen

Gusseiserne Untertasse
Schwarz-goldene, gusseiserne Untertasse mit dezentem Diamantmuster. Passend zu Teetasse aus mattiertem Glas (Art.-Nr. 8921).
mehr erfahren
7,90 €
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
Tea Cup
Teetasse aus mattiertem Glas
Tea Cup aus mattiertem Glas. Passend zu gusseiserner Untertasse (Art.-Nr. 8922). Fassungsvermögen 100 ml (randvoll 150 ml)
mehr erfahren
7,90 €
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
Gusseiserner Siebablagebecher
Schwarz-goldener Siebablagebecher mit dezentem Diamantmuster. Passend zu gusseiserner Teekanne mit Edelsstahlsieb (0,4l). (Teesieb ist nicht enthalten)
mehr erfahren
9,90 €
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

Ronnefeldt Teegeschirr aus Gußeisen


Das Aufkochen von Teewasser in Kesseln ist in China auf das Jahr 1.000 v. Chr. zurückzuführen. Die Herstellung von Gusskesseln mit Hilfe von Sandgussverfahren ähnelte damals der heutigen Erzeugung von Produkten aus Gusseisen. Mit dem Einzug des pulverisierten Tees in Japan im 12. Jahrhundert verbreiteten sich in Japan auch die zur Teezubereitung benötigten Utensilien aus China, wie zum Beispiel der Gusskessel zum Aufkochen des Teewassers (Tetsubin). Der Tetsubin war fortan ein unverzichtbarer Bestandteil einer Tee-Zeremonie und ist es bis heute geblieben. Man geht davon aus, dass die Gusskanne – wie wir sie heute kennen – Anfang des 17. Jahrhunderts in die Haushalte Japans einkehrte. Anfang der 1960er Jahre entdeckte ein Schweizer Unternehmer in der ländlichen Mizusawa Region Teekannen aus Gusseisen. Dort dienten den Bauern Gusskannen als Teekessel und Teekanne gleichermaßen. Die Teezubereitung auf den Feldern und die lange Wärmespeicherung des Tees während der Arbeitszeit schätzten die Bauern sehr. Begeistert von der Schönheit und Funktionalität der Gusskannen ließ der Schweizer Unternehmer diese an die Bedürfnisse des europäischen Marktes anpassen, um sie dann zu importieren. Zum einen wurden Gusskannen fortan innen emailliert und zum anderen wurden farbige Modelle, im Gegensatz zur traditionellen schwarzen Farbe, erstmals in Europa eingeführt. Nach erfolgreicher Markteinführung folgten Zubehörartikel wie Stövchen, Untersetzer oder Tee-Cups aus Guss. Heute sind Gusskannen aus China und Japan in der ganzen Welt weit verbreitet und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.